Chronik des Kunsthaus Worms

1897

Bau der Kasernenanlage „Prinz-Carl –Kaserne“ des 118. Preußisch-Hessischen Regiments. Das Haus welches heute das KUNSTHAUS beherbergt, wird 1898 erbaut.

1951

übernimmt die amerikanische Armee die Kaserne und fügt ihr einige Bauten hinzu, wie beispielsweise die an das heutige KUNSTHAUS angrenzende Kapelle.

 1996

ziehen die letzten hier stationierten US-Soldaten aus Worms ab, die Anlage wird zum Konversionsprojekt erklärt. Es entsteht unter dem Investor Werner Kani ein „Kultur- und Dienstleistungspark“.
Beginn des Kunsthauses
Ein Gebäude wird dabei zum KUNSTHAUS, mit jeweils acht bis neun Atelierräumen in  jedem der drei Stockwerke und Ausstellungsräumen im  Erdgeschoss.

 2002

beziehen acht Künstler (Klaus Krier, Uli Spiro, Sylvia Richter-Kundel, Horst Rettig, Gabi Krekel, Rina Böcher, Klaus Blum und Anna Bludau-Hary) die ersten Ateliers im KUNSTHAUS in der Prinz-Carl-Anlage, welche in ca. 50 m² großen Räumen mit einer Deckenhöhe von 3,50 m, helle und großzügige Arbeitsräume finden. Die ursprüngliche Idee, das KUNSTHAUS unter eine künstlerische Leitung zustellen, kann aufgrund zu unterschiedlicher Vorstellung der Beteiligten nicht verwirklicht werden.
  Im Dezember findet die offizielle Eröffnung des Kunsthauses mit einer ersten Gemeinschaftsausstellung der Künstler des KUNSTHAUSES statt. Presse-Artikel "Offen für alle Kreativen"
Es bildet sich ein Team, bestehend aus Klaus Krier, Horst Rettig, Sylvia Richter-Kundel und Petra-Marlene Gölz, welches sich vor allem für gemeinsame Events- und Ausstellungskonzepte, Pressearbeit  und sonstige Organisatorischen Belange des Kunsthauses einsetzen. Offizieller Ansprechpartner des KUNSTHAUSES wird Klaus Krier.

 2003

Benefiz-Gala „Kinder helfen Kindern“ in der Kapelle neben dem KUNSTHAUS, in der Wormser Künstler Werke für eine Versteigerungsaktion zugunsten dreier Kinder-Gärten und der Wormser Kinderklinik spendeten.
Ausstellung zum Thema "Krieg" als gemeinsames Projekt der Künstler des Kunsthauses während der "Offenen Ateliers" mit Sylvia Richter-Kundel, Gottfried Bollinger, Petra-Marlene Gölz, Gabi Krekel, Klaus Krier, Rina Böcher, Renate Böhm, Tristan, BSW-Fotogruppe, Anita Reinhard, Anna Bludau-Hary, Susanne Reis, Uli Spiro und Horst Rettig Presse-Artikel "Ein Blinder, der die Weltgeschichte bestimmt"
Jahresausstellung des KUNSTHAUSES „Das Lied ist der Schatz …“ im zeitlichen Rahmen der zweiten Nibelungenfestspiele Worms, Konzeption Horst Rettig. Presse-Artikel "Kommen, schauen und staunen"
Gemeinschaftsausstellung zum 1-jährigen Bestehen mit Rosemarie Pallasch und Richard Schimanski als Gastkünstler Presse-Artikel "Strangulierter Tannenbaum und anmutiger Akt"

 2004

Jahresausstellung des KUNSTHAUSES „Aus Gas und Staub geboren  … Sterngiganten“ mit einem Vortrag des Wormser Astronomen Prof. Chini, Ruhruniversität Bochum, zur Entstehung von Sternen“  Konzeption  Horst Rettig.
"OFFENE Ateliers" im KUNSTHAUS Presse-Artikel "Lockender Sternenhimmel mitten im Winter"

 2005

Besuch des Rotarier- und Lions Clubs mit ca. 100 Gästen, deren Spende für die Einrichtung des Druckraumes im Erdgeschoss der KUNSTHAUSES genutzt wird.
1. Internationales Holzbildhauer Symposium auf der großen Freifläche vor dem KUNSTHAUS unter Beteiligung von zehn Künstlern aus Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Karlsruhe, Worms und Österreich.
art Kunst am Start – Kulturwochenende in Worms Kulturwochenende, Bilder Anita Reinhard
Weltjugendtag 2005
Ausstellung des KUNSTHAUSES  „be-Wandlungen“ in der Bermersheimer Galerie a.noe.
Ausstellung im KUNSTHAUS „Menschen – Räume-Migration“ mit Sylvia Richter-Kundel, Rina Böcher, Heidi Riehl und Mario Grasser (Österreich)
Jahresausstellung des KUNSTHAUSES "Die Dritte ... bis zum 3. Licht" Presse-Artikel "Der Dritte... bis zum 3. Licht"

 2006

Ausstellung „Kunst im Dialog“ der Künstlerinnengruppe „Halle“ aus Wiesbaden
Initiiert von Horst Rettig findet die 1. Kunst und Schmuck im KUNSTHAUS  Worms statt. Diese wird zu einer etablierten Veranstaltung im Wormser Kulturgeschehen, in der ca. zehn bis vierzehn Künstler des KUNSTHAUSES jeweils variierende Schmuckdesigner in ihren Ateliers zu Gast haben.

 2007

2. Kunst und Schmuck
KUNSTHAUS-Jahresausstellung mit Arbeiten der Workshop-Teilnehmer der Hauses Presse-Artikel "Aschenputtel: Von verborgenen und sichtbaren Schönheiten"

 2008

übernimmt Anna Bludau-Hary  das Ehrenamt der Ansprechpartnerin und Projekt koordinatorin des KUNSTHAUSES Worms
Künstlerinnen  des KUNSTHAUSES beteiligen sich jährlich bis einschließlich 2012 an moKKA (Mobile Kunst und Kulturakademie für Kinder und Jugendliche der Stadt Worms) welche von Constanze und Norbert Illig geleitet werden Informationsblatt "MoKKa - Mobile Kunst- und Kulturakademie Worms"
3. Kunst und Schmuck Presse-Artikel "Gelungene Komposition aus Pretiosen, Plastik und Malerei"

 2009

Gemeinschaftsausstellung „Ost trifft West – 10 Jahre nach dem Mauerfall“  mit Anna Bludau-Hary und  Franziska Hesse, Dresden, Andrea Schäfer Neu Matzlow, Birgit Weber, Köln
Das atelierblau der Lebenshilfe wird auf Initiative von Dr. Annette Dillenburger, Claudia Manstein und Horst Rettig als Inklusionsprojekt der Lebenshilfe gegründet. Leiter des atelierblau wird Horst Rettig. Zwei der sechs Galerieräume im Erdgeschoss werden dem atelierblau als Atelier zur Verfügung gestellt und entsprechend baulich abgetrennt.
1. Frauen, Kunst und Wein. Unter der Organisation der Wormser Frauen-Union in Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen des KUNSTHAUSES und zehn Wormser Winzerinnen, werden in Ateliers des KUNSTHAUSES Wein zusammen mit Kunst präsentiert. Die Veranstaltung wird umrahmt von einer Performance der Nibelungenhorde und von Jazz mit Trio sublime im atelierblau.
Jahresausstellung des KUNSTHAUSES im Rahmen der Kulturnacht Worms mit einer Versteigerung von Werken der Künstler des KUNSTHAUSES in der sich anschließenden Kapelle für caritative Zwecke mit Tango Argentino als Rahmenprogramm. Presse-Artikel "Wormser Künstler helfen mit Kunst"
Eröffnungsveranstaltung des atelierblau der Lebenshilfe im KUNSTHAUS Worms Presse-Artikel "Kunst soll keine Therapie sein"
4. Kunst und Schmuck Presse-Artikel "Kontrast und Ergänzung"
Jahresausstellung der BSW  Fotogruppe Worms

 2010

Gemeinschaftsausstellung des KUNSTHAUSES und Gästen „Über Grenzen …“ im Rahmen der Wormser Kulturnacht, an welcher sich erstmals das KUNSTHAUS mit Programm über drei Etagen beteiligt. Ein "Bähnchen" fährt die Kulturnachtbesucher während dieser Nacht von der Innenstadt zum KUNSTHAUS. Presse-Artikel "Fragile Flüchtlingszelte aus Papier"
2. Frauen, Kunst und Wein Presse-Artikel "Künstlerische wie kulinarische Genüsse lockten"
Kooperationsprojekt „ChArt“, initiiert von Horst Rettig, mit Caritas, und unter Anleitung der Künstler des KUNSTHAUSES: Horst Rettig, Uli Spiro und Renate Huthoff und der Gastkünstlerin Ute Neumann. Schüler der Nibelungenschule arbeiten regelmäßig nach dem Schulunterricht über vier Wochen an einer eigenen Ausstellung mit Skulptur, Textilkunst, großformatigen Gemeinschaftsbildern einzelner Schülergruppen in Mischtechnik, Fotografie in Verbindung mit Wort und Kupferdruck, welche in den Galerieräumen des KUNSTHAUSES stattfindet. Presse-Artikel "Jugendliche in Aktion"
Volker Galle´ : Lyriklesung „Hörspaltereien“
5. Kunst und Schmuck Presse-Artikel "Konzept hat sich bewährt"
Jahresausstellung der BSW Fotogruppe Worms

 2011

Gemeinschaftsausstellung  "im Dunkeln tappen - mit Lichtblicken" als Dunkelausstellung im Rahmen der Kulturnacht Worms mit Besucherprogramm und Performance in den einzelnen Ateliers der Künstler des KUNSTHAUSES
Ferienprogramm "Kurs-Hopping". Kinder können je nach Wunsch zwischen verschiedenen Angeboten wählen und wechseln. Die Künstlerinnen Renate Huthoff, Anna Bludau-Hary und Uli Spiro bieten Druck, Radierung, Filzen, Malen und Collagen als künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten an. (Presse-Artikel "Spiel mit Farben, Formen und Werkzeug")
6. Kunst und Schmuck Presse-Artikel "Nicht alles klappt auf Anhieb"
Jahresausstellung der BSW Fotogruppe Worms
Ausstellung: „Wir - diesseits von Eden“ mit den Künstlern des KUNSTHAUSES Worms: Anna Bludau-Hary, Horst Rettig, Renate Huthoff und den Künstlern des Kunsthauses Frankenthal: Ursula Faber, Claudia Hüfner, Ulrike von Münchhausen im KUNSTHAUS Worms

 2012

Gemeinschaftsausstellung „Wormser Motive“ der Künstler des KUNSTHAUSES zur Kulturnacht  und zum  10-Jährigem Bestehen des KUNSTHAUSES während der Kulturnacht. Zum abendlichen Programm der Kulturnacht im KUNSTHAUS können sich die Besucher beim „Poetry Slam“ mit dargebotener Dichtkunst mit blitzenden Ideen, prassenden Silben und Wortaskaden unterhalten. Presse-Artikel "Wormser-Zeitung"
2. "Kurs-Hopping" im KUNSTHAUS Presse-Artikel "Kreative Auseinandersetzung mit der Stadt"
Vier Ausstellungen der Schüler des KUNSTHAUSES zu seinem 10-jährigen Bestehen.
Schüler von Anna Bludau-Hary und Renate Huthoff  
Schüler von Anita Reinhard  
Schüler von Esther Wallhäuser Malschule,Esther Wallhäuserund Schüler
Schüler von Susanne Reis und Madeleine Rettig
7. Kunst und Schmuck Presse-Artikel "Bummeln, probieren, auswählen"
Jahresausstellung der BSW Fotogruppe Worms
Ausstellung: „Wir - jenseits von Eden“ mit Künstlern des KUNSTHAUSES  Worms und  Künstlern des  Kunsthauses Frankenthal im Rahmen des Frankenthaler Kultursommers im Kunsthaus Frankenthal
Jubiläumsausstellung zum 10-jährigen Bestehen des Kunsthauses mit den Künstlern der ersten Stunde. Presse-Artikel "Experimente für kreative Köpfe"

 2013

übernimmt Claudia Manstein  ehrenamtlich die Funktion der Ansprechpartnerin des KUNSTHAUSES. Es bildet sich das Organisationsteam für Ausstellungen und Projekte des KUNSTHAUSES bestehend aus Claudia Manstein, Horst Rettig und Uli Spiro.
Gemeinschaftsausstellung „Zwischen den Welten“ unter Beteiligung von Anita Reinhard, Gabi Krekel, Horst Rettig, Claudia Manstein, Anna Bludau-Hary, Uli Spiro, Konni Hofmeister und Jasmin Winter in der Andreaskirche des Museums im Andreasstift Worms im Rahmen der Kulturnacht Worms Presse-Artikel "Buntes Häuschen im Haar"
Ausstellung „Outsider Art“ des atelierblau der Lebenshilfe Presse-Artikel "Kunst der "Insider""
8. Kunst und Schmuck: Gemeinschaftsausstellung des Berufskollegs für Design, Schmuck und Gerät an der Goldschmiedeschule Pforzheim unter Leitung von Batho Gündra mit Künstlern des KUNSTHAUSES Worms Presse-Artikel "Wormser Schmuckausstellung "Kunst und Schmuck" mit Besucherrekord"
Jahresausstellung der BSW Fotogruppe Worms

 2014

Entsteht die Jugendkunst-Akademie Worms im KUNSTHAUS.
Jugendliche haben die Möglichkeit, in verschiedenen Techniken unterschiedliche Themen und persönliche Schwerpunkte künstlerisch umzusetzen. Die jungen Menschen erhalten jeweils ein Zertifikat für ihre erfolgreiche Arbeit in diesem Kunstprojekt, welches sie gut für Bewerbungen zur Erlangung eine Berufsausbildung verwenden können. In diesem Jahr bieten die  Künstler des KUNSTHAUSES, Uli Spiro, Anita Reinhard, Anna Bludau-Hary, Horst Rettig und der Webdesigner Andreas Herchenröther entsprechende Kurse an. Eine abschließende Ausstellung ist geplant. Der Wormser Kulturdezernent Volker Galle´ beschreibt die Jugendkunst-Akademie als "ein Weg, etwas über sich selbst zu erfahren und sich an Kunst zu bereichern." Auch erzeuge ein freier Zugang zu Kunst und Kultur eine spätere Wertschätzung kultureller Angebote.
Ausstellung "Schwarz-Weiss trifft Farbe und Form"  von Gunhild Diesner, Ruth Bauermann und Christine Wachtel in den Galerieräumen des KUNSTHAUSES. Presse-Artikel "Am Anfang war Schwarz-Weiß"
Ausstellung „atelierblau werkschau“
Kulturnacht im Kunsthaus, mit Tobi Lensinger und seiner Band in den Räumen des atelierblau und Programm zum Mitgestalten/Miterleben in den einzelnen Ateliers Gemeinschaftsausstellung zur Kulturnacht "Farb- und Raumkörper" mit Uli Spiro, Horst Rettig, Claudia Manstein, Anita Reihard und Stefan Ahlers.
Einzelausstellung „Nibelungenzyklus“ mit Anita Reinhard
Gemeinschaftsausstellung „Gemälde“ der Schülerinnen von Anita Reinhard
9. Kunst und Schmuck
Jahresausstellung der BSW Fotogruppe

 2015

Ausstellung „Katzenkunst“  von 16 Künstlern mit Anita Reinhard
„Gemeinsam anders“ / 3 Geschwister/ 3 Stile. Sibylle Donner-Mayer, Regine Lueb und Hans-Martin Donner zeigen Bilder, Zeichnungen, Holzarbeiten und Installationen
Kunstförderung von Asylbewerbern im Kunsthaus im Rahmen der Jugendkunstakademie Worms in Zusammenarbeit mit der Alica Stiftung Worms und Kunstkurse für sozial benachteiligte Jugendliche aus Worms
10. Kunst und Schmuck „Zwischen Genesis und Exodus“ Einzelausstellung von Horst Rettig
Jahresausstellung der BSW-Fotogruppe
Im November stellt das Kunsthaus gemeinschaftlich in der Landesvertretung von Rheinland-Pfalz in Berlin aus. Das Thema „Gelebte Inklusion“. Es findet dazu eine gemeinsame mehrtätige Fahrt der beteiligten Künstler und Vertretern der Lebenshilfe Worms zur Eröffnung der Ausstellung nach Berlin statt

 2016

Künstler des Kunsthauses Frankenthal stellen im Kunsthaus Worms aus. Sie zeigen Werke zum Thema „Perspektive“ von Susanne Geider, Marcus Gruber, Isolde Esse, Friedlinde Hüther, Gaby Sann und Diana Wolf
Ausstellung von Anita Reinhard und ihren Schüler/innen „Unsere eigene Welt“
Kunstförderung von Asylbewerbern und anderen Jugendlichen im Kunsthaus im Rahmen der Jugendkunstakademie Worms in Zusammenarbeit mit der Alica Stiftung Worms mit Teilnahme am Pop-Up-Festival und der Kulturnacht.
11. Kunst und Schmuck: Ausstellung der Abschlussklasse des Berufskollegs für Design, Schmuck und Gerät an der Goldschmiedeschule Pforzheim unter Leitung von Batho Gündra mit Künstlern des KUNSTHAUSES Worms in den einzelnen Ateliers „Reduktion“ Gemeinschaftsausstellung des Kunsthauses
Google+